Tagesbericht von der Busfahrt und vom 25./26. Februar
 
Nachdem wir nach der gut organisierten Busfahrt mit 40 Minuten Verspätung losgefahren sind, wurde viel erzählt und gelacht. Später wurde es dann leiser und die meisten haben versucht zu schlafen/geschlafen. Wir haben ca. alle 2 Stunden auf Rastplätzen eine Pause gemacht, da wir die Toilette in den Bussen nicht benutzen konnten, weil die mit Skiern voll waren...
 
Als wir nach ca. 12 ½ Stunden Busfahrt endlich Jochgrimm erreicht hatten, haben wir erst mal die Koffer und Skier aus den Bussen geladen und auf der Terrasse gelagert. Ca. um halb 12 konnten wir früher als geplant auf unsere Zimmer und konnten unsere Koffer auspacken. Um 13 Uhr gab es Mittagessen: Nudeln. Um 15:30 Uhr mussten wir fertig angezogen auf der Piste stehen, sind zu unseren Gruppen gegangen und haben Bremsen gelernt. Nach ca. 45 Minuten durften wir wieder auf unsere Zimmer. Um 19 Uhr gab’s warmes Abendessen, Überraschung: Nudeln! Außerdem gab’s Salat und Gnocchis. Nach dem Essen durften wir wieder auf unsere Zimmer, wurden dann aber so gegen 20 Uhr in die „Schloss Bar“ gerufen, um gewisse Regeln und Abläufe für den Tag zu klären. Nachdem wir die gefühlten 1600 Stufen erklommen hatten und wir uns auf den Flur setzen, kamen uns unsere Freunde, die Gelsenkirchener, besuchen. Wir hatten sehr viel Spaß miteinander (der Satz trieft vor Ironie..). Leider muss man aufhören, wenn’s am schönsten ist, und unsere Freunde mussten uns verlassen. Um 21:30 Uhr sind wir alle auf unsere Zimmer gegangen, und um 22 Uhr war „Zapfenstreich“, wie Frau Rufus so schön sagt.
 
Am nächsten Morgen gab es um 9 Uhr Frühstück, danach ging es für 2 Stunden auf die Piste. Um 13 Uhr gab es Mittagessen, oh Wunder: Nudeln als Vorspeise, Kartoffelecken und Schnitzel für die Nicht-Vegetarier und statt Schnitzel gab es Salat für die Vegetarier. Um 14:15 Uhr mussten wir in voller Skimontur auf der Piste zum Gruppenfoto sein, danach ging es wieder für 2 Stunden, bis 16 Uhr. Um 17 Uhr veranstaltete die 9b ein.
 
Rutschtellerwettbewerb. Lena Böhm aus der starken 9a gewann diesen souverän. Um 19 Uhr gab es Abendessen, oh Wunder: Tortellini und Salat! Danach durften wir mit den Gelsenkirchener Schülern das Spitzenspiel FC Bayern gegen unsern BVB sehen! (3:1)
 
Alia Dygutsch und Davina Barnas