Mittwoch, 17.März 2010
 
Schon wieder ist ein Tag vergangen und es wird Zeit für einen neuen Tagesbericht.
Da heute Putztag war, wurden vor dem Frühstück hektisch die größten Spuren des Chaos’ in den Zimmern der Schüler/innen beseitigt.
Beim Frühstück erhielten wir dann die Nachricht, dass nun auch einige Lehrer von unserer Epidemie befallen seien. Der Skiunterricht konnte jedoch stattfinden.
 
Ein Teil der Schüler/innen blieb weiterhin im Bett, während der Rest sich entweder in der Sonne erholte oder auf der Piste am etwas umorganisierten Skiunterricht teilnahmen.
 
Pünktlich zum Mittagessen trafen dann alle im Speisesaal ein und machten sich hungrig über Schnitzel und Pommes her. (Endlich waren alle mit dem Essen zufrieden :D) Nach dem Essen standen auch einige der kranken Schüler/innen auf den Brettern.
 
Am Nachmittag ereignete sich dann leider noch ein unerfreulicher Zwischenfall, der dazu führte, dass zwei Schülerinnen Jochgrimm morgen abgeholt werden.
 
Nach dem Abendessen werden wir gleich zur Fackelfahrt zusammenkommen und den Abend gemeinsam ausklingen lassen.
Trotz der angespannten Lage lassen wir die Köpfe nicht hängen und bereiten und optimistisch auf die nächsten Tage vor.
 
Sabrina Wittenberg, Lara Potthast, Rebecca Grothe