Tagesbericht vom 4.März

Heute startete das Frühstück 10 Minuten früher, da Frau Ruhfus eine kurze Ansprache zur geplanten Rallye am Vormittag hielt: Dabei kämpften wir uns in verschiedenen Gruppen von Station zu Station durch und bewältigten die Aufgaben, die uns von den Lehrern an den 8 Stationen gestellt wurden: Wir mussten z.B. ein Bild in den Schnee malen, Physikaufgaben lösen, ein mehrzeiliges Gedicht über Jochgrimm schreiben und Tellerrutschen auf Zeit.
 
Nach dem Mittagessen konnten wir das letzte Mal vor der Abreise Skifahren, diesmal aber anders als sonst: Wir konnten selbst entscheiden, welche Piste/n wir fahren wollten und mit wem wir in eine Gruppe gingen. Das hat allen besonders viel Spaß gemacht, weil man nicht immer so viele Pausen gemacht hat und schneller als sonst fahren durfte.
 
Danach mussten alle, die ihr Skimaterial vor Ort ausgeliehen haben, es zurückgeben, außerdem wurden die Skier der Schule sortiert und für den Transport vorbereitet.
 
Am Abend gab es Pizza, worauf sich schon alle gefreut hatten.
 
Nach dem Abendbrot trugen wir in den Gruppen vom Vormittag unsere selbstgeschriebenen Gedichte vor. Dies war teilweise sehr lustig! Anschließend fand eine Siegerehrung statt, bei der die Sieger der Rallye und die Sieger des Skirennens am Vortag mit Urkunden und kleinen Preisen beschenkt wurden.
 
Dies war der letzte Abend in Jochgrimm.
 
Wir möchten uns noch einmal im Namen aller Schülerinnen und Schüler bei den Lehrern und Betreuern für die schöne Zeit hier bedanken. Danke! :)
 
Lina Edelhoff und Nele Müller