Jochgrimm 2012 – Tag 2 - 23.02.2012

 

Am Donnerstag, dem 23.02.12, war der Tageslauf sehr strukturiert und gut geplant.  Um 9 Uhr trafen wir uns zum Frühstück, wo uns der Tagesablauf bekannt gegeben wurde und wir sangen alle gemeinsam ein Geburtstagslied für unser Geburtstagskind Stefan Grisard (9e).  Um 10 Uhr ging es dann endlich auf die Piste, worauf wir uns alle schon gefreut hatten, dabei fiel uns leider auf, dass die Sonne vom Vortag noch nicht zu sehen war.  Trotzdem konnten wir bei klarem Wetter mit angenehmen Temperaturen Ski fahren.

Um 13 Uhr trafen wir uns dann, um Nudeln (wer hätte das gedacht :) und Hähnchen zu verzehren.  Ab 14.30 Uhr kamen  wir dann das zweite Mal auf die Piste und absolvierten in unseren Gruppen die Trainingseinheiten, dabei durften die Anfängergruppen zum ersten Mal den Lift benutzen und die Fortgeschrittenen haben währenddessen das übrige Skigebiet erkundet. Leider war der Skinachmittag zu unserem Pech schon viel zu früh vorbei und wir begaben uns langsam auf unsere Zimmer. Plötzlich hörten wir das Dröhnen eines Hubschrauberrotors, welches von einem Rettungshubschrauber stammte. Sofort liefen alle auf die Balkone, um das Ereignis zu verfolgen. Auf der einen Seite waren wir geschockt, aber auf der anderen waren wir erleichtert, dass es niemanden von unserer Schule getroffen hat.

Ab 17.30 Uhr sammelten sich dann die zuvor angemeldeten Schüler und einige Lehrer zu einem Tischtennisturnier (organisiert von der 9b). Bis zum Abendessen, es gab Nudeln, wurde die Vorrunde ausgetragen.  Nun standen die Gruppensieger fest und die „Profirunde“ wurde begonnen. Als Sieger stellten sich Alena Müller (9b) bei den Mädchen und Marc-Simon Stender (9d) bei den Jungen heraus. Und jetzt sitzen wir hier und verfassen diesen Bericht.

Mit Vorfreude auf die kommenden Tage (und wir sind echt froh, dass wir hier sind) wünschen die Verfasser des Berichtes  einen schönen Gruß nach Dortmund.

Meik Brune, Felix Volk und Moritz Schwarzbach, Klasse 9b.