Tagesbericht vom 03. März

Nach einem gemeinsamen Frühstück begaben sich die Schüler in unterschiedliche Skigruppen, um sich auf das Rennen am Nachmittag vorzubereiten. Zuerst sind die Gruppen auf Weiß- oder Schwarzhorn gefahren und sind die Pisten „hinuntergebrettert“, wobei es nur wenige und keine schlimmen Stürze und Unfälle gab.
 
Nach dem Mittagessen mit Kartoffelpüree, Gemüse, Hähnchen und Nudeln (Welch eine Überraschung!) verteilte Frau Ruhfus die Startnummern von 1 bis 113 an alle Teilnehmer. Diejenigen, die nicht teilnehmen konnten, halfen den Lehrern bei der Organisation. Dann gab es eine kurze Mittagspause und das alljährliche Slalomrennen stand auf dem Plan, auf das sich schon alle gefreut hatten und bei dem nicht nur Skifahrer, sondern auch die Snowboarder teilnehmen durften.
 
Dabei kamen alle bis auf einen Teilnehmer, sicher ins Ziel. Das Rennen machte uns allen sehr viel Spaß! :)
 
Nach dem Rennen war das Skifahren für den heutigen Tag vorbei und wir hatten viel Zeit bis zum Abendessen, die wir alle unterschiedlich nutzten: SkipBo spielen, Rausgehen, Fernsehen, Musik hören...
 
Zum Abendbrot gab es keine Nudeln, dafür aber Tiramisu! Mmhh..lecker!
 
Am Abend startete dann die Hausparty mit dem IKG und den beiden Gelsenkirchener Schulen. Dabei gab es einen Tanz mit allen Lehrern zu „Ein Stern, der deinen Namen trägt“.
 
Wir bedanken uns bei den Lehrern, dass wir die letzte Schule sein durften, die die Fete verlassen musste. Danke!
 
 
Nele Müller und Lina Edelhoff.