Donnerstag, 16.02.17

Nach der gestrigen Aufregung, wegen den ersten Stunden auf der Piste, gibt es heute um neun Uhr Frühstück. Wir setzen uns an die gleichen Tische wie gestern und holen uns am Buffet Brötchen, Marmelade, Käse, Salami und Kakao. Wir unterhalten uns über den gestrigen Tag und was wir heute wohl alles erleben werden.

Nachdem wir uns alle gestärkt heben, verschwinden wir auf unsere Zimmer, um uns zum Ski- und Snowboardfahren fertig zu machen.

Die Snowboardgruppen von Herrn Farwick und Herrn Koll tun sich heute zusammen und erklimmen einen Teil des Berges. Nachdem alle heile oben angekommen sind, beginnt die Gruppe mit einer Übung zum Erlernen beziehungsweise verbessern der Bremstechnik. Dazu finden sie sich mit einem Partner zusammen. Einer von beiden schnallt das Snowboard ab und reicht dem anderen zur Hilfe die Hände. Nun lässt sich die Person auf dem Snowboard ein Stück den Hang hinuntergleiten, bremst dann und wiederholt diesen Ablauf.

Als nächstes erlernt die Gruppe das lenken. Die Übung läuft ähnlich ab, wie die vorherige, nur, dass man sich zum Rand der Piste gleiten lässt, dort bremst und dann wieder in die andere Richtung gleitet, indem man die eine linke oder rechte Seite des Snowboards leicht nach vorne schiebt.

Danach darf die Gruppe alleine den Berg hinunterfahren und wird dann zum Mittagessen entlassen.

Es gibt Spaghetti mit Vier-Käse-Sauce und Brathühnchen mit Püree und Gemüse. Wir essen alle fleißig und machen uns dann nach einer Mittagspause wieder fertig, um zurück auf die Piste zu gehen.

Alle Ski-Gruppen benutzen am Nachmittag den linken Tellerlift und schaffen es die erste Piste zu befahren. Die Schüler aus der Fortgeschrittenengruppe von Frau Ruhfus unterstützen dabei die Anfänger. Weiterhin wird das Bremsen und Kurvenfahren nun im schwierigeren Gelände auf der Piste geübt.

Als sportlicher Abschluss des Tages findet der Rutschtellerwettbewerb statt, den die Schüler der 9b organisiert haben. Alle haben viel Spaß dabei, den Hügel hinunterzurutschen und auch die Lehrer nehmen teil.

Nach diesem anstrengenden Tag gibt es Salat, Spaghetti Bolognese und zum Nachtisch Vanilleeis mit heißen Himbeeren. J

Die Nachtruhe beginnt diesmal um 22 Uhr und alle fallen erschöpft in ihre Betten.

 

Ann-Kathrin Wilk